post

So bleiben Sie sicher auf Ihrem nächsten Campingtrip

Camping ist eine lustige Art und Weise, Familie und Freunde zusammenzubringen, um die Natur zu genießen. Befolgen Sie diese Tipps, um sicherzustellen, dass Ihr Campingausflug sicher und gesund ist.

Lassen Sie sich impfen

Impfungen können helfen, sich vor bestimmten Krankheiten und Zuständen beim Camping zu schützen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt oder der Krankenschwester, ob Sie alle empfohlenen Impfstoffe erhalten haben. Er oder sie kann Tetanus, Keuchhusten (Keuchhusten), Meningitis und/oder Hepatitis A empfehlen, abhängig von Ihrer Krankengeschichte, Ihrem Reiseziel und anderen Faktoren.

Bereiten Sie sichere Lebensmittel und Wasser vor

Bringen Sie sichere und gesunde Lebensmittel mit auf Ihren Campingausflug. Das Essen von kontaminierten Lebensmitteln und das Trinken von kontaminiertem Wasser kann das Risiko erhöhen, bestimmte Infektionskrankheiten zu entwickeln, die durch Keime verursacht werden.

Befolgen Sie diese Schritte, um Lebensmittel und Wasser sicher aufzubewahren:

  • Verpacken Sie Lebensmittel in dichte, wasserdichte Beutel oder Behälter. Bewahren Sie sie in einer isolierten Kühlbox auf.
  • Hände und Oberflächen häufig waschen. Verwenden Sie Handdesinfektionsmittel, wenn kein Wasser zur Verfügung steht.
  • Trennen Sie rohe Lebensmittel von gekochten Lebensmitteln.
  • Kochen Sie Lebensmittel auf die richtige Temperatur (z.B. Hackfleisch sollte bei einer Innentemperatur von mindestens 160 Grad gekocht werden).
  • Kühlen Sie Lebensmittel umgehend ab.

Schliessen Sie sichere körperliche Aktivitäten ein

Camping ist eine gute Möglichkeit, sich körperlich zu betätigen. Tun Sie Dinge wie Wandern, Wandern, Radfahren oder Schwimmen, um während Ihres Campingausflugs aktiv zu bleiben. Achten Sie darauf, dass Sie Schutzausrüstung wie Helme, festes Schuhwerk und Schwimmwesten mitbringen. Vermeiden Sie giftige Pflanzen, wie Giftefeu, Gifteiche und Giftsumach. Kennen Sie Ihre Grenzen und ergreifen Sie Maßnahmen, um Verletzungen bei Aktivitäten zu vermeiden. Niemals alleine wandern oder schwimmen. Achten Sie auf Kinder. Erwachsene sollten mindestens 2½ Stunden pro Woche bekommen und Kinder sollten mindestens 1 Stunde pro Tag körperlicher Aktivität bekommen.

Schützen Sie sich vor Kohlenmonoxidvergiftungen

Kohlenmonoxid ist geruchlos und farblos und kann bei Menschen und Haustieren Krankheiten oder Todesfälle verursachen. Verwenden Sie niemals brennbare Geräte wie Gasherde, Heizungen, Laternen und Holzkohlegrills in Zelten, Wohnmobilen oder anderen geschlossenen Unterkünften. Es kann dazu führen, dass sich gefährliche Mengen an Kohlenmonoxid bilden.

Als alternative Wärmequellen zu brennstoffbetriebenen Geräten in einem geschlossenen Unterstand sollten Camper angemessene Bettwäsche und Kleidung mitbringen und während des Ausflugs zusätzliche Kalorien und Flüssigkeiten zu sich nehmen, um Unterkühlung zu vermeiden (ein gefährlicher Verlust von Körperwärme, der zum Tode führen kann).

Vermeiden Sie wilde Tiere und schützen Sie Haustiere

Einige Wildtiere tragen Krankheiten, die für den Menschen gefährlich sind. Vermeiden Sie es, wilde Tiere zu berühren, zu füttern und sich ihnen zu nähern. Genießen Sie es, sie aus sicherer Entfernung in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Bewahren Sie Lebensmittel in verschlossenen Behältern und außerhalb der Reichweite von Tieren auf. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Haustiere geimpft sind und behalten Sie sie immer im Auge. Prüfen Sie auf Zecken und entfernen Sie diese umgehend. Stellen Sie sicher, dass Haustiere genügend Wasser, Nahrung und Schutz haben.

Bekämpfen Sie den Käferbiss

Moskitos, Zecken und andere Insekten können bestimmte Krankheiten verursachen. Um den Biss zu bekämpfen, tragen Sie DEET enthaltendes Insektenschutzmittel auf die exponierte Haut auf. Befolgen Sie unbedingt die Anweisungen auf der Verpackung. Prüfen Sie täglich auf Zecken und entfernen Sie diese umgehend. Tragen Sie lange Ärmel, Hosen und andere helle Kleidung, um Zecken vorzubeugen und leichter zu erkennen.

Verhindern Sie temperaturbedingte Krankheiten

Um eine Unterkühlung in kühlen Nächten zu vermeiden, bringen Sie ausreichend Bettwäsche und Kleidung mit, um warm zu bleiben. Verwenden Sie ein Plastik-Grundtuch unter Ihrem Zelt, damit Sie trocken bleiben. Um Hitzeerkrankungen an heißen Tagen vorzubeugen, trinken Sie viel alkoholfreie und zuckerfreie Flüssigkeit. Warten Sie nicht, bis Sie Durst haben. Tragen Sie Schichten aus leichter, heller und locker sitzender Kleidung. Ruhen Sie sich oft in schattigen Bereichen aus. Schützen Sie sich vor zu viel Sonne.

Schützen Sie sich vor der Sonne

Der Schutz vor ultravioletter (UV-)Strahlung ist das ganze Jahr über wichtig. UV-Strahlen von der Sonne können Sie an bewölkten und dunstigen Tagen, sowie an hellen und sonnigen Tagen erreichen. Verwenden Sie ein Breitspektrum (gegen UVA- und UVB-Strahlen), Sonnenschutz und Lippenschutz mit mindestens SPF 15. Suchen Sie Schatten, besonders in den Mittagsstunden, wenn die Sonnenstrahlen am stärksten sind. Decken Sie sich mit Kleidung, einem breitkrempigen Hut und einer Sonnenbrille ab.

Vermeiden Sie wasserbedingte Krankheiten und Verletzungen

Camping beinhaltet oft auch das Spielen im und um das Wasser herum. Um sich und Ihre Mitbewohner vor Krankheiten zu schützen, schwimmen Sie nicht, wenn Sie Durchfall haben, und schlucken Sie nicht das Wasser, in dem Sie schwimmen. Duschen Sie vor und nach dem Schwimmen. Schwimmen Sie nie allein. Wenn Sie planen, in einem Boot, Kanu oder einem anderen Wasserfahrzeug zu fahren, sollten Sie eine Schwimmweste tragen.

Seien Sie vorbereitet

Bereiten Sie sich immer auf das Unerwartete vor. Bevor Sie abreisen, lesen Sie den Wetterbericht, informieren Sie sich über die Sicherheit an Ihrem Lagerort und erzählen Sie Familie und Freunden von Ihren Plänen. Wissen, was zu tun ist, wenn Toiletten nicht verfügbar sind. Bringen Sie unbedingt einen Verbandskasten mit, der einen Erste-Hilfe-Koffer, Kompass oder GPS, Karte, Taschenlampe, Decken, Batterien, Lebensmittel, Wasser, Kleidung und Medikamente enthält. Wissen Sie, an wen Sie sich im Lager wenden können, um eventuelle Probleme zu melden. Wenn Sie nach Hause zurückkehren, überprüfen Sie auf Zecken, Hautausschläge oder Sonnenbrand, Dehydrierung und andere Probleme.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *